Des Königs neue Kleider oder aber auch des FCLs neuer Vorstand!
So lässt sich wohl unsere Mitgliederversammlung am 24.02. am besten beschreiben.
Nach der Feststellung der Stimmberechtigten und der Tagesordnung liest Siegfried Munke den Jahresbericht 2015 vor. Er hebt einige Auftritte hervor. Unter anderem den Tag der offenen Tür, der auch sehr gut von den Flüchtlingen in Laatzen angenommen wurde. Dann gab es Auftritte wie 1.Mai IGBCE, Schützenfeste in Bermerode , Eldagesen , Hannover, Isernhagen, Rethen und viele mehr.
Ein besonderer Auftritt war allerdings in Nienhagen. Es war eine neue Region für das Corps mit tollen neuen Musikgruppen.
 
Gabriele Hecht las ihren Kassenbericht vor und es gab auch in diesem Jahr keine Beanstandung, so konnte der Vorstand entlastet werden. Dieses Jahr haben drei Vorstandsmitglieder ihr Amt aus persönlichen Gründen niedergelegt. Drei „Neue“ mussten her und dies war auch gar kein Problem.
 
Nun stellen wir Euch den neuen Vorstand vor:
 
 
1.Vorsitzender Siegfried Munke
2. Vorsitzender Heiko Ahlborn
Schriftführerin Janine Ahlborn
Kassiererin Jessica Amberge
stellv. Kassierer Werner Schollmeyer
Pressesprecherin Manuela Munke
 
Neben der Wahl des neuen Vorstandes gab es auch einige Ehrungen:
 
  
5 jähriges Jubiläum:
Kiara Amberge
Fiona Amberge
 
15 jähriges Jubiläum:
Jessica Amberge
 
20 jähriges Jubiläum:
Jochen Richter
 
30 jähriges Jubiläum:
Manuela  Munke
Marion Korth
Brigitte Gollin
Friedrich Gollin
 
Am Ende der Versammlung überbrachte der Fraktionsvorsitzende der CDU Christoph Dreyer ein paar Grußworte an die Mitglieder und bedankte sich für so einen Leistungsstarken Verein in Laatzen. Seine Worte rundete er mit einem musikalischen Witz ab.
 
Siegfried Munke beendet die Versammlung mit einem Ausblick auf die Saison 2017 und erwähnte das nächste Highlight am 22.04.2017 in Bremerhaven bei der Veranstaltung Spirit of Music.
 
Wenn du Spaß an der Musik hast, schau Montags um 18:30 – 21:00 in der Grundschule Rathaussstr. vorbei.  
 
Wir freuen uns!

Tag der offenen Tür

Was ein aufregender Tag!

Spielleute, die aufgekratzt durch die Gegend laufen, Unmengen an Kuchen und die große Panik "Was, wenn keiner kommt?".

Ab halb zwei das Warm-Up, natürlich noch keine Leute in Sicht, da wir auf 14 Uhr eingeladen haben. Die Instrumente wurden gestimmt und dann ging es endlich offiziell mit der neuen Uniform ins Rampenlicht.

Doch immer noch die Frage "Wie viele kommen?".

                                                                                           

Es hat nicht lange gedauert und die Schule wurde brechend voll. Mit so vielen Besuchern und dem Bürgermeister Herr Köhne hat keiner von uns gerechnet und die Nervosität stieg weiter an. Endlich 14:45 Uhr unser erstes Konzert beginnt. Ein super geiles Gefühl, vor so vielen zu spielen. Es hat uns riesigen Spaß gemacht, dass wir ein so großes Publikum, auf einem Sonntag, in unseren "Hallen" begeistern konnten. Sogar einige Flüchtlinge könnten wir mit unserer Musik begeistern und mal animieren, ein Instrument zu spielen. Es war sehr amüsant und eine tolle Atmosphäre.

- Erste Runde geschafft - Endlich konnten wir auch ein Stück Kuchen essen. Vorher hat keiner etwas runter bekommen. Nun ging es zum Smalltalk über und einige interessante Gespräche wurden geführt.

Ein zweites Konzert wurde auf 17 Uhr angesetzt und auch dies war wieder super besucht.

         

 Wir, die Member vom Fanfaren-Corps Laatzen, wollen allen befreundeten Vereinen, Freunden, Flüchtlingen, Besuchern, Familienangehörigen und Helfern "DANKE" sagen. Danke, dass ihr uns diesen ersten Tag der offenen Tür, in der FCL Geschichte, so schön gemacht habt. Ohne Euch wäre dieser Tag nichts. DANKE kiss

 

 

27 Dresses… Okay, so schlimm ist es noch nichtwink!

 

Wo sind die roten Jacken hin?

Das dachten sich bestimmt auch das Ratsmitglied Bernd Stuckenberg und der Bürgermeister Jürgen Köhne, als sie am 26.02. die Jahreshauptversammlung in der Schule Rathausstraße in Alt-Laatzen betraten.Waren sie hier überhaupt richtig?

Aber na klar….. Das erste Mal in diesem Jahr haben nun alle aktiven Mitglieder die neue Uniform aus dem Schrank genommen und angezogen. Wir präsentierten uns offiziell mit neuem Look.

Neben zahlreichen Ehrungen an diesem Abend und dem Bericht der Kassiererin, gab uns der 1. Vorsitzende Siegfried Munke einen Rückblick in die Saison 2015. Es war eine aufregende Saison in der wir so einiges mitgemacht haben. Neben der Teilnahme an einem Wettbewerb „goldene Fanfare“(wir sind 2ter geworden), dem alljährlichen Hannover Schützenfest und dem Dorfbrunnenfest in Grasdorf, haben wir es nach vielen Jahren endlich mal wieder geschafft, bei unseren Freunden in Meißendorf zum Heideblütenfest zu spielen. Es war einfach nur super auch wenn wir mal wieder den Freischwimmer machen konnten. Doch waren wir dies in Meißendorf schon gewohnt. Es folgten weitere tolle Momente die wir letztes Jahr gemeinsam erleben durften.

Vielleicht habt ihr ja Lust dieses Jahr einige Momente mit uns mitzuerleben, dann kommt am Montagabend von 18:30 – ca. 21:00 Uhr bei uns in der Schule Rathausstraße in Alt-Laatzen vorbei.

 Nun sind wir gespannt wie Euch unsere neue Uniform gefällt!

    

Prägt Euch diese Truppe gut ein, denn wir werden uns sicherlich dieses Jahr noch öfter sehen.

Lets Rock 2016!

Goldene Fanfare 2015

Wir waren dabei!!!

 

Am Mittwoch traten wir, gemeinsam mit 8 anderen Vereinen (Fanfarenzug Thönse, Fanfarenzug Alt-Linden von 1964, Hygiene Fischer & die Atemlosen, Drum Corps Blue Eagles Mehrum, Drum & Musik Corps Blue Bandits Hagenburg, Fanfarenzug Schreberjugend Hannover, Musikcorps Dance & Drums Wettbergen, Fanfaren-Corps Laatzen) an einem Wettbewerb von der HAZ an. Dieser wurde ausgetragen auf dem Schützenplatz in Hannover (Alt Hanovera Zelt).

Wir waren uns alle nicht ganz sicher, was uns an diesem Abend erwarten würde. Keiner ahnte, dass es ein so mega toller Abend wird!

Nach unserem Warm-up und einer emotionalen Chakka-Runde, mit unserem Ausbilder Kevin Binnewies, konnte der Wettbewerb nun für uns los gehen. Die Aufregung stieg bei jedem einzelnen und es wurde noch einmal geguckt, ob die Uniform wirklich saß.

 

Anfangs wurde die Reihenfolge, wie angetreten wird, ausgelost. Die Stimmung im Zelt war gigantisch. Jeder Verein gab sein Bestes und hat dafür gesorgt, dass die Leute auf den Tischen tanzten. Dann kam unser erster Auftritt mit unserem alt bekannten "Mambo" von Herbert Grönemeyer. Keiner ahnte, dass die Leute im Zelt so ausrasten würden. Es war ein unglaubliches Erlebnis und wir waren schon nach dem ersten Auftritt total geflasht. Die Punkte wurden nach jedem Auftritt von einer "Jury" vergeben und zack kam auch schon die zweite Runde. Diese haben wir mit unserem Lieblingslied "Sweet Caroline" von Neil Diamond eingeläutet. Auch hier sang das ganze Zelt mit und der Applaus hat einem die Gänsehaut auf die Arme gezaubert. Nach dem nun in der zweiten Runde alle 8 Vereine wieder zeigten was sie musikalisch zu bieten hatten, ging es ins Finale.

Das Finale war etwas ganz besonderes. Erstens waren wir dabei wink und zweitens sollten wir dieses Finale mit unseren langjährigen Freunden aus Thönse austragen. Es war ein Kopf an Kopf rennen. Wir begannen das Finale mit unserem Stück "Celebration" von Kool & The Gang. Danach folgte Thönse! Der Applaus entschied und Thönse gewann. An dieser Stelle noch einmal unsere Glückwünsche zur "Goldenen Fanfare 2015".

Es war eine atemberaubende Stimmung im Zelt, die uns Musikern das Herz aufgehen lies. Mit so einer Masse haben wir glaube ich alle nicht gerechnet. Es ist wunderbar zu sehen, wie Musikzüge es immer wieder schaffen Groß und Klein, Jung und Alt zum Schunkeln und tanzen zu bringen. An dieser Stelle noch einmal ein Dank an die Leute im Zelt und auf der Terrasse, die diesen Abend zu einem besonderen Augenblick gemacht haben.

Weit nach 22 Uhr gingen wir, mit einem zufriedenen 2. Platz, endlich nach Hause. Es war eine tolle Erfahrung für uns und wir freuen uns schon jetzt auf die "Goldene Fanfare 2016"!

 

 

 

Endlich sind alle Bilder beisammen.....

Vor gut einem Monat hieß es wieder "Frohe Pfingsten". Am Freitag, den 22.05. wurde früh morgens, wie jedes Jahr, der LKW an verschiedenen Stationen beladen und danach ging es ab zum Doktorsee nach Rinteln.

Freudig werden wir dort jedes Jahr erwartet und es ist für uns schon wie nach Hause kommen.

Wohnwagen gecheckt, Zelte aufgebaut, LKW eingeparkt, Mannschaftszelt aufgestellt und eingerichtet, Kühlschränke bestückt, Zapfanlage angeschlossen und Bierzeltgarnituren übergeputzt. Fahnenmast an die gewohnte Stelle gestellt und den Grill vorbereitet. Lose fürs Vorbereiten vom Essen und Abwaschen für das ganze Wochenende gezogen und endlich kehrte etwas Ruhe ein. Traditionell wurde danach die Fahne hochgezogen unter der musikalischen Begleitung von dem 1. Vorsitzenden Siegfried Munke und der 2. Vorsitzenden Jasmin Munke. Danach gab es die jährliche Pfingstansprache von Siegfried Munke (er hat sich versucht kurz zu fassen smile). Nachdem alle Aufgaben verteilt und auch die letzten Wohnwagen eingerichtet waren, ging es endlich zum gemütlichen Teil über. Bei einem leckeren Stück Steak oder einer Wurst, haben Jung und Alt den Abend locker ausklingen lassen.

Samstagmorgen ging es wie gewohnt mit dem Frühstück um 9 Uhr los. Einige verschlafene Gesichter gab es, aber auch diese wurden im Laufe des Tages immer munterer. Wer dachte, er könnte nachmittags ein Auge zu machen, hat mit unseren Vereinskindern nicht gerechnet. Diese hielten uns immer mit lustigen Ideen oder Spielen auf Trab. Nach dem alles geschmückt war und die Kerzen endlich angezündet wurden kam gegen Mittag unser Geburtstagskind Julian. Seine erste 0 feiert er im Kreise vom FCL. Es war schön zu sehen, wie sehr er sich über seine Geschenke gefreut hat und natürlich gehörte auch dazu, dass 30 Leute ihn knuddelten tongue-out. Nachdem die Erwachsenen die Geschenke angeguckt und sogar ausprobiert haben, eine Menge Kuchen gegessen wurde, wurde das Abendessen vorbereitet. Es sollte ein besonderer Abend werden unter dem Motto "bayrischer Abend". Das Mannschaftszelt wurde geschmückt und der ein oder andere hat sich in Schale geschmissen. Das Essen war ein Traum (was ein Luxus, wenn man seinen eigenen Koch Dominic Naumann dabei hat laughing). Der Abend war ein voller Erfolg und bis in die frühen Morgenstunden wurde geredet und gelacht.

Sonntagfrüh ging es um 9 Uhr mit dem Frühstück gestärkt in den Tag. Trotz wenig Schlaf, waren die meisten nach der ersten Tasse Kaffee schon wieder super gut drauf und es ging mit viel Spaß weiter. Nachdem uns einige Camper gefragt hatten wann wir spielen würden, haben wir nachmittags endlich den Wunsch wahr gemacht und ein Platzkonzert gegeben. Jeder war herzlichst eingeladen auf unserem Platz unserem Konzert zu lauschen. Es war großartig wie viele Leute kamen und sich an unserer Musik erfreuten. Was für ein Spaß! Doch die Events an diesem Tag sollten nicht aufhören. Es war schließlich Pfingstsonntag und wie es sich für so einen Sonntag gehört, wurde ein Gottesdienst abgehalten. In diesem Gottesdienst wurde unser "neues" Mitglied Ariane und ihr Freund Martin in unsere Reihen aufgenommen. Am Abend wurde wieder viel gelacht und Quatsch gemacht.

Montag hieß es dann für alle "anpacken und abbauen". Mit einer kleinen Träne im Auge packten alle mit an und in kürzester Zeit war, nach dem Frühstück, alles verstaut und zur Abfahrt bereit. Nach der großen Verabschiedungsrunde machten wir uns nun wieder auf in Richtung Heimat.

Doch eins sagen wir EUCH....

Heute ist nicht alle Tage, WIR kommen wieder keine Frage cool!!!!!

 

Pirate - wild un frei

Dreimol Kölle Ahoi

 

... unter diesem Motto sind WIR am Sonntag um 7 Uhr morgens mit unserem Piratenschiff aus Alt Laatzen los gesegelt.

Ein paar Stunden später legte die "Red Pearl" in Brühl an und die musikalische Meute verließ das Deck. Bei strahlendem Sonnenschein und Liedern wie "Schenk mir dein Herz" von de Höhner, eroberten wir die Innenstadt und feierten mit den Brühler Jecken einen tollen Straßenkarneval. Um 18:30 Uhr ging es mit Rückenwind in den Segeln zurück.

Nun kommen die Kostüme wieder in den Schrank, bis wir im nächsten Jahr erneut als Piraten den Karneval in Brühl aufmischen.

 

 

Wir haben eine neue 2. Vorsitzende!

Das Fanfaren-Corps Laatzen hat gewählt.

 

Am letzten Freitag dem 6. Februar fand in den Räumlichkeiten der Grundschule Im Langen Feld unsere alljährliche Jahreshauptversammlung statt.

Traumwetter beim Pfingstcampen

Wenn Engel auf Reisen gehen… dann spielt auch das Wetter mit!

Beim diesjährigen Pfingstcampen in Rinteln am Doktorsee war das in jedem Fall so.

Ein runder Geburtstag, eine Verletzung, ein Baby, .... so spielt das Leben!


Beginnen möchte ich meinen kleinen Bericht mit dem Geburtstag unserer lieben Patentante Maren Lecke am 19. April. Am schönen Ostersamstag feierte sie ihren 70. Geburtstag im Kreise ihrer Lieben im Erbenholz in Rethen. Selbstverständlich schauten auch wir vorbei und überbrachten ihr einen großen musikalischen Blumenstrauß, wie unser 1. Vorsitzender es immer so schön formuliert.  


Wir waren da... - Fanfaren- Corps Laatzen hat Brühl geentert!

Am Sonntag den 2. März war es soweit , pünktlich um 7:00 Uhr setzte sich der mit Piraten gefüllte Bus in Richtung Brühl in Bewegung.


Das Jahr 2014 hat begonnen – Neues Spiel neues Glück!
 

Die Weihnachtstage sind längst um, die ruhige Zeit schon fast wieder vergessen und das neue Jahr 2014 ist eingeläutet.
Auch bei uns ist das so!  

Ein Jahresabschluss in schickem Gewand

2013 ist fast vorbei und für das Fanfaren-Corps Laatzen damit das Jahr unseres 30-jährigen Jubiläums.

 

 Ende gut alles gut!

 So oder ähnlich kann man vielleicht das Ende der diesjährigen Saison beschreiben. Durch das Jubiläumsfest und die vorangegangenen vielen extra Übungseinheiten waren wir seit Oktober letzten Jahres ununterbrochen in Sachen Musik unterwegs.

   
feed-image Feed-Einträge
© Fanfaren-Corps Laatzen e.V.